Nur ein sorgfältig validierter qPCR-Assay produziert verlässliche Ergebnisse!
Die MIQE Guidelines (Minimum Information for Publication of Quantitative Real-Time PCR Experiments, Bustin 2009) geben einen guten Überblick, welche Parameter es hierbei zu beachten gilt und anhand welcher Daten man die Performance einer qPCR bestimmen kann.

Wir haben für Sie dazu eine übersichtliche Guideline zusammengestellt – Wie ermittelt und vergleicht man die Performance eines qPCR-Assays?

Nachfolgend eine Checkliste der wichtigsten Faktoren:

  • Ist meine RNA-Qualität ausreichend? (FragmentAnalyzer, Bioanalyzer, NanoDrop Kurve)
  • Wie gut ist die Primereffizienz? (Verdünnungsreihe!)
  • Liegt mein Amplicon im Linear Dynamic Range des Assays? (Verdünnungsreihe über 5-6 Zehnerpotenzen)
  • Wie groß ist die Variabilität/Robustheit der Replikate? (Biologische Replikate)
  • Bilden sich Primer-Dimer oder andere Nebenprodukte? (Gel, Schmelzkurve)
Wie optimiert man eine qPCR ? (Guide)